Bohnen Tomaten Pasta

Pasta mit Bohnen und Tomaten in Salbeisoße

Frische Bohnen direkt vom Wochenmarkt, mit aromatischen Bohnenkraut gekocht. Dazu saftige Cocktailtomaten, die in der Pfanne angebraten wurden. Beides zusammen mit deiner Lieblingspasta in einer Salbei-Buttersoße geschwenkt. Dieses Rezept für Pasta mit Bohnen und Tomaten ist ein echtes Geschmackserlebnis und eine super Abwechslung zu den klassischen Pastarezepten. Außerdem eignet es sich auch perfekt als Bohnen-Resteverwertung.

Die Bohnen und Tomaten

Dieses Rezept eignet sich super zur Resteverwertung. Wenn du von den Bohnen mit Kartoffeln vom Vortag noch ein paar Bohnen übrig hast, dann ist dieses Rezept perfekt für dich. Falls nicht, ist das natürlich auch nicht schlimm, dann musst du die Bohnen eben erst noch kochen. Die grünen Bohnen haben im Geschmack eine grüne Note, die beim Kochen etwas verschwindet. Sie harmonieren wunderbar mit Tomaten. Am besten sollten die Bohnen nicht zu lange gekocht werden, sodass sie in der Pasta nicht komplett auseinander fallen.

Bohnen Tomaten Pasta
Bohnen Tomaten Pasta in der Pfanne

Die Tomaten bringen gleichzeitig Säure, Süße und ein breites Aromaspektrum mit. Auch sie haben leicht grüne Noten und sorgen vorallem für die Frische in der Pasta. Beim kurzen Braten in der Pfanne bilden sich zusätzlich karamellartige Röstaromen. Auch die Tomaten sollten nicht zu lange in der Pfanne bleiben und vor allem ist es wichtig, sie nicht zu häufig zu wenden. Ansonsten zerfallen die Tomaten nämlich sehr stark.

Perfekt für den Sommer

Diese Rezept eignet sich natürlich super für den Sommer. Denn dann gibt es frische und leckere Bohnen direkt vom Markt und die Tomaten sind besonders aromatisch. Auch den Salbei kannst du dann frisch ernten, was für dieses Rezept wichtig ist. Mit getrocknetem Salbei kannst du natürlich auch arbeiten, aber er eignet sich weniger für das braten in der Pfanne.

Bohnen Tomaten Pasta
Bohnen Tomaten Pasta

Die Salbei-Buttersoße

Der Salbei wird zusammen mit Zwiebeln und reichlich Butter in der Pfanne angebraten. Dadurch wird er schön kross und bekommt einen hervorragenden Geschmack. Generell schmeckt der Salbei bitter und ist würzig-minzig. Er sorgt also für eine gewisse Würze in der Pasta.

Am Ende wird die Pasta in der leckeren Buttersoße geschwenkt. Mehr Soße braucht es gar nicht. Die Butter hebt die einzelnen Komponenten hervor und sorgt für einen super Geschmackserlebnis. Zum Schluss noch ein wenig geriebenen Parmesan darüber geben und genießen.

Zusammengefasst- dieses Rezept:

  • ist eine super Resteverwertung
  • wunderbar sommerlich
  • vegetarisch
  • vegan möglich
Bohnen Tomaten Pasta

Bohnen Tomaten Pasta mit Salbeisoße

Zubereitungszeit 40 Min.
Gericht Hauptgericht
Portionen 4 Portionen

Zutaten
  

  • 250 g Bohnen
  • 250 g Cocktail-/Kirschtomaten
  • Pasta
  • 10 große Salbeiblätter
  • 2 mittelgroße Zwiebeln
  • 50 g Butter
  • Parmesan
  • Salz

Anleitungen
 

  • Bohnen waschen und die Enden abschneiden. Bohnen mit Bohnenkraut, Butter und Salz in Wasser kochen. Das Wasser sollte die Bohnen halb bedecken. Kochen, bis die Bohnen weich sind. Das dauert ca. 20-30 Minuten.
  • Nach 10/15 Minuten die Pasta nach Packungsanleitung kochen.
  • Währenddessen den Salbei hacken und die Zwiebeln in Würfel schneiden. Beides in reichlich Butter in der Pfanne anbraten.
  • Die Tomaten vierteln. Wenn die Bohnen und die Pasta gar sind, die Tomaten zusammen mit den Bohnen in der Pfanne kurz anbraten.
  • Die Pasta hinzugeben. Salzen und ein wenig Parmesan darüber reiben. Schnell servieren.
Keyword Pasta, Salbeisoße
Kitchen Spirit

Hallo, schön dass du da bist! Ich bin Julia und blogge auf Kitchen Spirit. Seit ich klein bin liebe ich Gemüse. Und deshalb haben alle meine Rezepte eines gemeinsam: Gemüse! Denn aus Gemüse lassen sich nicht nur unglaublich leckere Rezepte kochen, sondern das Gemüse ist meist auch ein echter Hingucker!

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating