Bruschetta mit Salbei und Tomate

Bruschetta salvia e pomodoro

Wenn viele von uns dieses Jahr nicht nach Italien reisen können, dann muss Italien eben zu uns kommen! Das geht am besten mit Italienischem Essen. Neben Pizza, Spaghetti, Saltim bocca und Gelato denke ich dabei auch sofort an Bruschetta. Bruschetta salvia e pomodoro passt einfach wunderbar zu einem lauen Sommerabend. Egal ob als Vorspeise, zum Grillen oder mit Salat als Hauptspeise. Meine Bruschetta-Variante ist mit angebratenem Salbei ein wenig an Saltim Bocca angelehnt. Italienischer geht es also kaum. 😉

Knuspriger Salbei

Salbei schmeckt pfeffrig und bitter und hat einen starken Eigengeschmack. Hinzu kommen auch der Duft nach Minze und Eukalyptus. Er wird in der italienischen Küche häufig verwendet. Der Salbei bringt also noch ein wenig zusätzlichen italienischen Flair in meine Bruschetta. Gebraten in Fett wird der Salbei leicht knusprig und aromatischer. Durch die Hitze wird auch die Bitterkeit ein wenig verstärkt. Weil Salbei sehr dominant ist braucht er starke Gegenspieler. Deshalb passen Tomate und Knoblauch super dazu. Beide sind sehr aromatisch und gehen neben dem Salbei nicht unter. Gerade jetzt im Sommer mit frischem Salbei schmeckt es besonders intensiv und frisch.

Die Tomaten

Tomaten haben ein sehr komplexes Aromenspektrum. Besonders im Sommer haben sie einen intensiven Geschmack. Die Tomate bringt gleichzeitig einen süßen, sauren, umami und einen leicht bitteren Geschmack mit. Deshalb braucht die Bruschetta auch nicht besonders viele Zutaten. Tomaten in Öl mit Salz, Pfeffer und Knoblauch reichen vollkommen aus. Besondere Saucen oder andere Komponenten sind gar nicht nötig. Es schmeckt auch einfach so hervorragend.

Für die Bruschetta können prinzipiell alle Tomatensorten verwendet werden. Häufig werden aber Cocktailtomaten benutzt. Diese haben einen leicht süßen und feineren Geschmack.

Bruschetta in der Pfanne

Und zu guter Letzt kommt noch das italienische Brot. Ich finde Ciabatta einfach lecker. In der Pfanne mit ein wenig Butter angeröstet und mit dem knusprig gebratenen Salbei schmeckt es einfach nur lecker!

Bruschetta mit Salbei und Tomate

Bruschetta salvia

5 from 1 vote
Zubereitungszeit 15 Min.
Gericht Beilage, Kleinigkeit, Vorspeise
Portionen 4 Portionen

Equipment

  • eine Pfanne
  • eine Schüssel

Zutaten
  

  • 400 g Cocktailtomaten
  • 1/2 TL Salz und Pfeffer
  • 7 EL Öl (Olivenöl)
  • 1 Ciabatta
  • etwas Knoblauch
  • 2 Blätter Salbei pro Scheibe

Anleitungen
 

  • Die Tomaten vierteln und mit 3-4 EL Öl, Knoblauch, Salz und Pfeffer in einer Schüssel mischen.
  • Das Brot in Scheiben schneiden und beide Seiten mit etwas Öl bestreichen.
  • Den Salbei waschen und auf das Brot legen. Eventuell ein wenig festdrücken, damit der Salbei beim Wenden auf dem Brot hält.
  • Die Brotscheiben mit dem Salbei in eine Pfanne geben und von beiden Seiten goldbraun anbraten.
  • Tomaten auf das Brot legen und genießen!
Keyword Bruschetta, Ciabatta, Salbei, Tomate
Kitchen Spirit

Hallo, schön dass du da bist! Ich bin Julia und blogge auf Kitchen Spirit. Seit ich klein bin liebe ich Gemüse. Und deshalb haben alle meine Rezepte eines gemeinsam: Gemüse! Denn aus Gemüse lassen sich nicht nur unglaublich leckere Rezepte kochen, sondern das Gemüse ist meist auch ein echter Hingucker!

2 Kommentare

  1. 5 stars
    All I have to do is use gluten free bread and vegan cheese and I am all set.
    I love your pictures and descriptions of your recipes. Your choice of words is quite lovely and your descriptions are detailed and exact.
    And your recipes are pretty easy to make…even for a person like me…who does not like to spend any time preparing her meals.

  2. […] Bruschetta, DIE Vorspeise, die bei einem sommerlichen Buffet einfach nicht fehlen darf! Der italienische Klassiker aus krossem Ciabatta und saftigem Tomatensalat ist einfach nur köstlich. Es muss ja aber nicht immer klassisch sein und so gibt es zahlreiche Abwandlungen wie zum Beispiel mein Kürbisbruschetta mit Ziegenkäse und Rosmarinhonig oder Bruschetta salvia e pomodoro. […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating