Kürbistarte

Herbstliche Karotten-Kürbistarte

Bei herbstlichem Wetter schmeiße ich gerne den Ofen an und backe etwas. Da sind diese herbstlichen Karotten-Kürbistarte einfach perfekt. Der knusprige Mürbeteigboden umhüllt eine aromatische Creme aus Karotte und Kürbis. Beim Reinbeißen zerschmilzt der buttrige Mürbeteig nur so auf der Zunge und hebt die herbstlichen Aromen der Füllung wunderbar hervor.

Kürbistartelette
Kürbistarte mit Karotte und Salbei

Herbstlich-aromatische Kürbis-Karotten-Füllung

Für die Füllung habe ich Hokkaidokürbis verwendet, wobei ich mir aber auch eine Kombi mit Butternutkürbis gut vorstellen kann. Das Fruchtfleisch des Hokkaidokürbis ist faserarm und daher perfekt für die Creme geeignet. Außerdem brauchst du den Kürbis nicht zu schälen. Die Schale wird mit gegart und püriert, weshalb sie bei der Creme nicht stört.

Weitere leckere Kürbisrezepte:

Karotte-Kürbis-Tarte
Karotten-Kürbistarte mit knusprigen Salbeiblättern

Der aromatische, leicht nussige Geschmack des Hokkaidokürbis bildet zusammen mit der Süße der Karotten eine ganz fantastische Kombination. Mit ihrem leicht bitteren Geschmack und der dezenten Würze sind Karotten ein echter Allrounder. Daher harmonieren sie auch so super mit dem Kürbis.

Kürbistarte
Herbstliche Kürbistarte

Zubereitung der cremigen Füllung für die Kürbistartelettes

Kürbis und Karotte werden zunächst im Ofen gegart. Dadurch lässt sich am Ende nicht nur eine wunderbare Creme zaubern, sondern das Gemüse bekommt auch super leckere karamellartige Röstaromen. Das Gemüse wird zusammen mit der Sahne cremig püriert und mit Eiern vermengt, damit die Masse im Ofen stockt.

Du suchst weitere Tarte und Quiche-Rezepte? Dann schau doch mal hier:

Kürbistarte
Kürbistartelette mit Salbei

Der Boden der Tartelettes besteht aus buttrigem Mürbeteig. Da er gebacken wunderbar knusprig ist, bildet er einen tollen Kontrast zu der cremigen Kürbis-Karotten-Füllung.

Tipps für die Kürbistarte

Die Tartelettes eignen sich super gut als Meal-prep. Du kannst sie einfach abgedeckt im Kühlschrank aufbewahren und am nächsten Tag entweder noch einmal im Ofen aufwärmen oder kalt genießen. Daher kannst du sie zum Beispiel auch perfekt mit ins Büro nehmen.

Kürbistartelette

Kürbis-Karotten-Tartelettes

Kitchen Spirit
Herbstliche Tartelettes mit cremiger Kürbis-Karotten-Füllung und knusprigem Mürbeteigboden.
Zubereitungszeit 1 d 40 Min.
Backzeit 40 Min.
Gericht Hauptgericht, Kleinigkeit, Vorspeise
Land & Region Französisch
Portionen 6 Tartelettes

Equipment

  • Tartelettesformen

Zutaten
  

  • 240 g Mehl
  • 130 g Butter
  • 1 1/2 Messerspitzen Backpulver
  • 5 Eier
  • 300 g Hokkaido-Kürbis entkernt
  • 250 g Karotten
  • 260 g Sahne
  • 1 EL Öl (geschmacksneutral)
  • 1 Prise Zucker
  • Salz
  • Pfeffer

Anleitungen
 

  • Mehl, Backpulver, 3/4 TL Salz und 1 Prise Zucker mischen und mit der Butter und zwei Eigelb vermischen. Das Eiweiß aufbewahren. Den Teig für 1 h kalt stellen.
  • Den Ofen auf 200°C Umluft vorheizen.
  • Den Kürbis waschen, entkernen und in dünne Stücke schneiden. Die geschälten Karotten in Scheiben schneiden und achteln oder vierteln. Das Gemüse mit etwas Pfeffer und dem Öl mischen und in einer ofenfesten Form im Ofen auf mittlerer Schiene 30 Minuten garen.
  • Die Tartelettesformen mit dem Mürbeteig auslegen. Zum blindbacken mit Backpapier belegen und dünn mit Linsen füllen. Anschließend bei 200°C im Ofen auf untersten Schiene 15 Minuten blinbacken.
  • Das Eiweiß verquirlen und die Tartelettes damit bestreichen. Dann weitere 5 Minuten backen.
  • Inzwischen Kürbis und Karotten mit dem Saft, Sahne, zwei Eiern und einem Eigelb und Salz pürieren.
  • Die Masse in die Tartelttesformen geben und bei 180°C für 15 bis 20 Minuten backen.
Keyword Herbstlich, Kürbis, Mürbeteig, Tartelettes
Kitchen Spirit

Hallo, schön dass du da bist! Ich bin Julia und blogge auf Kitchen Spirit. Seit ich klein bin liebe ich Gemüse. Und deshalb haben alle meine Rezepte eines gemeinsam: Gemüse! Denn aus Gemüse lassen sich nicht nur unglaublich leckere Rezepte kochen, sondern das Gemüse ist meist auch ein echter Hingucker!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating