Kürbisrisotto mit Salbei und Apfelkompott

Kürbisrisotto mit Salbei und Apfelkompott

Heute machen wir mal einen Sprung raus aus dem kalten, nassen Herbsttag und rein in das sonnige Italien. Wie fragst du dich? Das geht ganz einfach und zwar mit diesem cremigen, warmen Kürbisrisotto. Verfeinert mit Apfelkompott und knusprig geröstetem Salbei. Ein Essen, das einen an den kalten Herbsttagen wunderbar von innen wärmt. Der Italienischer Klassiker ist damit nicht nur ein Wohlfühlgenuss, sondern auch so farbenfroh, dass die grauen Tage wie im nu vergehen. Und dabei ist es auch noch so einfach zuzubereiten. Also wunderbar für einen gemütlichen Abend!

Kürbisrisotto mit Salbei und Apfelkompott
Kürbisrisotto im Topf

Italienische Spezialität

Risotto ist eine italienische Spezialität. Typisch ist, dass der Reis mit Zwiebeln zusammen angebraten und dann in Brühe gegart wird. Am Schluss erhälst du so ein wunderbar sämiges, cremiges Gericht. Noch cremiger wird das Kürbisrisotto, wenn du noch einen kleinen Schluck Sahne hinzugibst.

Kürbisrisotto mit Salbei und Apfelkompott
Kürbisrisotto mit Salbei

Tolle Farbe und toller Geschmack – Kürbisrisotto

Das intensive Farbspiel wird eindeutig durch die tolle Farbe des Kürbis erzeugt. Aber nicht nur die Farbe ist super, sondern auch der Geschmack! Beim kochen zerfällt das Kürbisfleisch ein wenig und die Sauce wird dadurch wunderbar cremig.

Apfelkompott
Apfelkompott

Das erfrischende Apfelkompott

Apfelkompott enthält im Gegensatz zu Apfelmus noch Apfelstücke. Wenn du das Apfelkompott selbst machst, dann ist es am besten, wenn du es nicht oder nur wenig mit Zimt oder anderen Gewürzen würzt. Das harmoniert sonst eher weniger mit dem Kürbisrisotto und verdrängt das tolle Aroma des Kürbis. Durch das Apfelkompott kommt ein wenig Frische in das Gericht. Bei einem Gericht das ja quasi nur aus Reis besteht ist dies besonders wichtig. Durch den Apfel kommt Abwechslung und damit auch Spannung in das Kürbisrisotto.

Knuspriger Salbei als Topping zum Kürbisrisotto

Der Salbei wird in etwas Fett in der Pfanne knusprig angebraten, so wird er nämlich besonders lecker. Durch das Anbraten werden die bitteren Noten des Salbeis abgeschwächt und an diese Stelle treten karamellartige Röstaromen. Salbei hat einen intensiven, minzig, pferrerigen Geschmack. Deshalb braucht er einen Partner, der einen ebenso intensiven Geschmack hat. Der Kürbis ist also perfekt dafür geeignet. Der Salbei harmoniert wunderbar mit dem Kürbis und rundet das Gericht ab.

Bist du auf der Suche nach weiteren Rezepten mit Kürbis? Dann schau doch auch mal hier vorbei:

Kürbisrisotto mit Salbei und Apfelkompott

Kürbisrisotto mit Apfelkompott und geröstetem Salbei

Zubereitungszeit 50 Min.
Gericht Beilage, Hauptgericht
Land & Region Italienisch
Portionen 4 Portionen

Zutaten
  

  • 400 g Hokkaidokürbis
  • 200 g Risottoreis
  • 75 ml Weißwein
  • 400-500 ml Gemüsebrühe
  • 8 Salbeiblätter
  • Apfelkompott
  • 2 EL Sahne
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe

Anleitungen
 

  • Den Kürbis in kleine!, ca. 2cm große Würfel schneiden. Die Zwiebel würfeln und den Knoblauch pressen.
  • Zwiebel und Knoblauch in Fett andünsten. Den Kürbis hinzugeben und mit dünsten, bis er anfängt zu zerfallen.
  • Reis hinzugeben und mit braten, bis er glasig wird. Dann mit dem Wein ablöschen und weiterkochen, bis der Wein verdampft ist.
  • Ein paar Löffel der Brühe zufügen und den Reis für ca. 40 Minuten köcheln lassen. Immer wieder rühren und etwas von der Brühe hinzugeben.
  • Am Schluss die Sahne dazugeben.
  • Den Salbei in einer Pfanne in Fett anbraten. Leicht salzen und braten, bis er kross wird.
  • Risotto zusammen mit dem Salbei und Apfelkompott anrichten.
Kitchen Spirit

Hallo, schön dass du da bist! Ich bin Julia und blogge auf Kitchen Spirit. Seit ich klein bin liebe ich Gemüse. Und deshalb haben alle meine Rezepte eines gemeinsam: Gemüse! Denn aus Gemüse lassen sich nicht nur unglaublich leckere Rezepte kochen, sondern das Gemüse ist meist auch ein echter Hingucker!

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating