Pfannenquiche

Quiche aus der Pfanne – ohne Ofen

Vielleicht geht es dir ja so wie mir und du lässt den Ofen im Sommer wegen der Hitze lieber aus. Oder vielleicht hast du aus einem anderen Grund gerade keinen Ofen zu Verfügung. Egal warum, backen im Ofen gerade nicht geht, die gute Nachricht ist: Ja backen geht auch ohne Ofen. Und das sogar besonders gut, wie dir diese Quiche hier zeigen wird. Diese Quiche aus der Pfanne ist mit einer Ei-Parmesancreme befüllt und mit Cocktailtomaten belegt. Also eine französische Quiche mit italienischem Flair!

Welchen Teig für die Quiche verwenden?

Klassischerweise wird für Quiche Mürbeteig verwendet. Er ist besonders buttrig und knusprig. Außerdem ist er relativ einfach selbst herzustellen. Wie auch schon bei der Zucchini Galette mit Frischkäse und den Polenta-Spinat-Tartelette gilt: selbst gemacht schmeckt natürlich immer am besten. Aber da es im Alltag eben häufig schnell gehen muss greife ich manchmal auf einen fertigen Teig zurück.

Backen ohne Ofen – Backen in der Pfanne

Nachdem ich heute diesen gekauften Teig im Kühlschrank liegen hatte, aber den Ofen nicht anmachen wollte musste ich kreativ werden. Und heraus gekommen ist, du ahnst es schon, die Quiche aus der Pfanne. Das Experiment hat sich als hervorragende Alternative entpuppt und so ist es hier auf meinem Blog gelandet.

Durch das langsame erhitzen in der Pfanne wird der Teig “gebacken” und die Füllung langsam gar. Das leckere an dieser Variante ist, dass der Boden von unten leicht anbrät und noch knuspriger wird.

Nur beim belegen der Pfanne mit dem Teig ist ein wenig Vorsicht geboten. Der Rand sollte schön dünn, am besten dünner als der Boden sein. Außerdem ist es wichtig, dass du den Rand bis zum obersten Rand der Pfanne hochziehst. Beim garen sackt der Teig nämlich leicht nach unten. Damit er aber trotzdem nicht roh bleibt, ist es wichtig, dass du auf die gerade beschriebenen Punkte achtest.

Die Füllung für die Quiche

Die Füllung besteht wie gewöhnlich aus Eiern. Hinzu kommt Frischkäse und Parmesan. Der Parmesan fügt der Quiche etwas umami-Geschmack hinzu. Dies geschieht durch seine Reife. Mit seinem ausgeprägten Aroma sorgt er für einen Gegenpol zu den Tomaten.

Für den Tomatenbelag habe ich die kleinen Cocktailtomaten verwendet. Sie sind etwas süßer als größere Tomaten und nicht so wässrig. Dadurch geben sie nicht so viel Wasser an ihre Umgebung ab, was für das “backen” auf dem Herd wichtig ist. An den Tomaten sollte nicht gespart werden, da sie der alleinige Belag sind. Sie sorgen für etwas Säure und Frische in der Quiche. Etwas frischer Basilikum zum Abschluss rundet die Quiche ab.

Zusammen mit einem grünen Salat ergibt die Quiche also ein herrliches Essen für den Sommer. Sie lässt sich übrigens auch wunderbar kalt essen. So eignet sie sich auch perfekt zum mitnehmen 🙂

Pfannenquiche

Pfannenquiche – Quiche ohne Backofen

Julia von Kitchen Spirit
Leckere Quiche in der Pfanne gebacken, kein Ofen notwendig. Gefüllt mit aromatischen Tomaten.
Zubereitungszeit 15 Min.
Garzeit und Ruhzeit jeweils 1 Std.
Gericht Hauptgericht, Vorspeise
Land & Region Französisch
Portionen 4 Portionen

Equipment

  • Pfanne (ca. 30cm Durchmesser)

Zutaten
  

  • 5 Eier
  • 2 EL Frischkäse
  • 50 g Parmesan (gerieben)
  • Cocktailtomaten
  • Für den Teig:
  • 250 g Mehl
  • 125 g Butter
  • 1 Ei
  • Salz

Anleitungen
 

  • Für den Mürbeteig Mehl und Butter mit einem Ei zu einem glatten Teig verkneten. Für min. 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.
  • Die Pfanne mit dem Teig auslegen. Der Teig sollte am Rand möglichst dünn und bis zum obersten Rand der Pfanne hochgezogen sein.
  • Die Eier mit dem Frischkäse verquirlen. Den geriebenen Parmesan, Salz und das Paprikapulver hinzugeben. Die Masse in die Pfanne geben.
  • Die Tomaten in fingerdicke Scheiben schneiden oder halbieren und auf die Eiermasse legen.
  • Die Pfanne auf dem Herd auf niedriger Temperatur erhitzen. Bis sie gar ist hat es bei mir circa 1 – 1 1/4 Stunden gedauert.
Keyword Quiche
Kitchen Spirit

Hallo, schön dass du da bist! Ich bin Julia und blogge auf Kitchen Spirit. Seit ich klein bin liebe ich Gemüse. Und deshalb haben alle meine Rezepte eines gemeinsam: Gemüse! Denn aus Gemüse lassen sich nicht nur unglaublich leckere Rezepte kochen, sondern das Gemüse ist meist auch ein echter Hingucker!

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating