Risotto mit Zucchini und Paprika

Risotto mit Zucchini und Paprika trifft knusprigen Salbei

Cremiges Risotto mit Zucchini und Paprika. Dieses Gericht ist nicht nur farbenfroh, sondern sprüht auch so vor leckeren Aromen. Der italienische Klassiker mit einem Hauch von Weißwein und etwas Parmesan verfeinert ist schon alleine einfach nur köstlich. Das versteckte Highlight an diesem Gericht sind die knusprigen Salbeiblätter die in Butter angebraten wurden. Sie machen dieses Gemüserisotto zu etwas ganz Besonderem.

Risotto mit Zucchini und Paprika

Cremiges Risotto

Risotto ist ein Breigericht aus Norditalien. Der italienische Klassiker wird auch Mittelkornreis gekocht, der ein sehr klebriger Reis ist. Dadurch bekommt das Risotto seine cremige Konsistenz, bleibt innen aber trotzdem schön bissfest. Es gibt unzählige Varianten von Risotto, wie zum Beispiel auch mein Kürbisrisotto mit Apfelkompott und geröstetem Salbei.

Risotto mit Zucchini und Paprika

Wie wird das Risotto mit Zucchini und Paprika zubereitet?

Der Reis wird zusammen mit Zwiebeln und Knoblauch in Butter glasig angedünstet und anschließend mit Weißwein abgelöscht. Durch Zwiebeln und Knoblauch bekommt das Risotto eine dezente Würze und der Weißwein gibt dem Risotto eine besondere Note. Natürlich kannst du den Weißwein aber auch ganz einfach mit Brühe ersetzen.

Zum Schluss kommt etwas geriebener Parmesan hinzu. Er ergänzt das Gericht um etwas umami und macht das Risotto besonders aromatisch.

Risotto mit Zucchini und Paprika

Das Gemüse für das Risotto

Als Gemüse habe ich Paprika und Zucchini verwendet. Für die Paprika empfehle ich rote, orangene oder gelbe zu verwenden. Sie sind reifer als die grüne Paprika und daher in ihrem Geschmack süßer. Es ist wichtig, dass die Paprika durchgegart ist, denn beim Garen verschwinden die “grünen” Aromen der Paprika und an ihre Stelle treten fettige, fruchtige Aromen. Diese verleihen dem Gemüserisotto einen intensiven Geschmack.

Die Zucchini hingegen ist leicht bitter und hat einen dezenten Geschmack. Daher harmoniert sie wunderbar mit der Paprika und dem Risottoreis.

Zu Beginn wird das Gemüse in Butter schön angebraten. Hier ist es wichtig, reichlich Butter zu verwenden, denn dadurch bekommt es einen besonders intensiven Geschmack. Außerdem sorgt das braten für köstliche karamellartige Röstaromen.

Risotto mit Zucchini und Paprika

Knusprige Salbeiblätter on Top

Und der knusprige Salbei ist das I-Tüpfelchen, der das Gericht zu einem echten Highlight macht. Den Salbei habe ich in Butter in der Pfanne angebraten. Dann noch etwas grobes Salz darüber und fertig. Einfach nur lecker! Durch das Anbraten werden die bitteren Noten des Salbeis abgeschwächt und an diese Stelle treten karamellartige Röstaromen. Salbei hat einen intensiven, minzig, pferrerigen Geschmack. Er bringt daher eine super Würze mit in das Gemüserisotto. Außerdem ist er mit seinem leichten Crunch auch ein super Kontrast zu der cremigen Textur des Risottos.

Tipp: Das Gemüse und das Risotto getrennt kochen, dann fällt es weniger auseinander.

Risotto mit Zucchini und Paprika

Gemüserisotto mit knusprigem Salbei

Zubereitungszeit 40 Min.
Gericht Hauptgericht
Land & Region Italienisch
Portionen 4 Portionen

Zutaten
  

  • 200 g Risottoreis
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 600 ml Gemüsebrühe
  • 75 ml Weißwein
  • 3 Paprika
  • 1 Zucchini
  • 50 g Parmesan
  • 3 EL Butter
  • Salz
  • Pfeffer
  • 20-24 Salbeiblätter

Anleitungen
 

  • Die Paprika würfeln. Die Zucchini halbieren und in Scheiben schneiden.
  • Die Zwiebeln würfeln und zusammen mit dem gepressten Knoblauch für ca. 3 Minuten in 1EL Butter andünsten.
  • Den Risottoreis hinzufügen und ebenfalls dünsten, bis er glasig ist. Dann mit dem Weißwein ablöschen und auf niedriger Hitze garen, bis der Reis den Wein aufgenommen hat.
  • Anschließend so viel Brühe hinzugeben, dass der Reis bedeckt ist. Weiter kochen und umrühren, bis der Reis die Flüssigkeit aufgenommen hat. Den Vorgang mit der Brühe wiederholen. Den Reis für insgesamt ca. 30 Minuten garen.
  • Nebenher das Gemüse in etwa 3/4 EL Butter anbraten. Anschließend auf niedriger Stufe dünsten, ggf. etwas Wasser hinzufügen.
  • Der Risottoreis ist gar, wenn er cremig ist und innen al dente. Den geriebenen Parmesan und 1EL Butter unterrühren. Mit Salz abschmecken.
  • Die Salbeiblätter in 1/4 EL Butter und etwas grobes Salz darüber geben.
  • Das Gemüse mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Den Reis auf die Teller verteilen. Das Gemüse darüber geben und die Salbeiblätter darauf legen.
Keyword Soulfood
Kitchen Spirit

Hallo, schön das du da bist! Ich bin Julia und blogge auf Kitchen Spirit. Seit ich klein bin liebe ich Gemüse. Und deshalb haben alle meine Rezepte eines gemeinsam: Gemüse! Denn aus Gemüse lassen sich nicht nur unglaublich leckere Rezepte kochen, sondern das Gemüse ist meist auch ein echter Hingucker!

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating