Pflaumentiramisu

Pflaumentiramisu – winterliches Tiramisu

Sahnecreme, Löffelbiskuit, Kaffee und Amaretto. Das ist einfach eine Kombi, die ich liebe! Die Sahnecreme ist wunderbar luftig cremig, und bekommt mit Frischkäse und Joghurt eine besondere Note. Aber jetzt kommt das absolute Highlight: Eingekochte Pflaumen, die für eine unwiderstehlich fruchtige Note zwischen dem Löffelbiskuit und der Creme sorgen. Dieses Pflaumentiramisu vereint alle leckeren Aromen. Wer kann da noch widerstehen?!

Ursprünglich…

Ich bin ja ein absoluter Tiramisu-Fan. Ursprünglich kommt der leckere Nachtisch aus Venetien, ist mittlerweile aber zum Glück auch bei uns bekannt. Nicht auszudenken, wenn wir diese Leckerei vorenthalten bekommen hätten! Traditionell besteht es aus Schichten mit Löffelbiskuit und einer Creme, die aus Mascarpone, Eigelb und Zucker besteht.

Pflaumentiramisu
Winterliches Pflaumentiramisu

Meine Inspiration für das Pflaumentiramisu

Meine Variation sieht nun aber etwas anders aus und ist viel einfacher. Entstanden ist sie daraus, dass ich eingekochte Pflaumen, und einen riesen Appetit auf Tiramisu hatte. Da ich sonst aber keinerlei der typischen Zutaten, wie zum Beispiel Mascarpone zu Hause hatte, musste ich etwas kreativ werden. Zum Glück! Sonst wäre ich ja nicht auf diese leckere Frischkäse-Joghurt-Sahnecreme gekommen.

Extra Cremig

Die Creme besteht bei diesem Tiramisu aus Frischkäse, griechischem Joghurt und geschlagener Sahne. Ein Grund dafür, dass das Tiramisu so bestechend lecker ist, ist die Mascarponecreme. Sie hat einen hohen Fettgehalt und schmeckt deshalb besonders gut. Bei diesem Tiramisu sorgt der Frischkäse für den nötigen Fettgehalt. Er hat außerdem eine leichte salzige Note, die einen spannenden Kontrast, zu den sonst süßen Zutaten bringt.

Gemischt wird der Frischkäse mit griechischem Joghurt. Er sorgt für einen Ausgleich zu dem hohen Fettgehalt des Frischkäses. Uns soll ja schließlich nicht schlecht werden! Die geschlagene Sahne ist dann noch das I-Tüpfelchen. Sie wird unter die Frischkäse-Joghurtmasse gehoben und macht sie besonders luftig und locker. SO lecker!

Pflaumentiramisu
Pflaumentiramisu

Die fruchtige Note im Pflaumentiramisu

Die Pflaumen werden mit etwas Zucker eingekocht. Dadurch werden sie natürlich weicher und bekommen ein noch intensiveres Aroma. Die roten Pflaumen haben eine dünnere Haut als normale Zwetschgen. Deshalb eigenen sie sich hervorragend für dieses Dessert. Das süße, aromatische Obst sorgt für eine wunderbar fruchtig-frische Note, die das Tiramisu zu einem echten Highlight macht.

Der Boden des Tiramisus ist dann doch ganz klassisch geworden. Löffelbiskuit in einem Mix aus Kaffee und Amaretto getränkt. Diese Kombi ist so hervorragend, da braucht es gar nicht mehr!

Pflaumentiramisu

Pflaumentiramisu

Zubereitungszeit 15 Min.
Gericht Nachspeise
Portionen 4 Portionen

Zutaten
  

  • 1,5 EL Frischkäse
  • 150 g Griechisches Joghurt
  • 100 g Löffelbiskuit
  • 25 ml Amaretto
  • 75 ml Espresso
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 500 g Pflaumen (rot)
  • Kakaopulver zum bestreuen

Anleitungen
 

  • Die Pflaumen entkernen, und in kleine Stücke schneiden. In einem Topf geben und mit dem Cointreau und einem Päckchen Vanillezucker zusammen ca. 10 Minuten auf mittlerer Stufe kochen, bis die Pflaumen weich sind.
  • Den Espresso zubereiten und mit Amaretto mischen.
  • Den Boden einer Auflaufform mit Löffelbiskuit auslegen und mit der Kaffee-Amaretto Mischung tränken.
  • Frischkäse mit Joghurt und dem restlichen Vanillezucker cremig rühren.
  • Die Sahne steif schlagen und vorsichtig unter die Frischkäse-Joghurtcreme heben.
  • Anschließend die Pflaumen auf den Löffelbiskuit geben. Die Creme darauf verteilen und mit etwas Kakaopulver bestreuen.
Keyword Tiramisu
Kitchen Spirit

Hallo, schön dass du da bist! Ich bin Julia und blogge auf Kitchen Spirit. Seit ich klein bin liebe ich Gemüse. Und deshalb haben alle meine Rezepte eines gemeinsam: Gemüse! Denn aus Gemüse lassen sich nicht nur unglaublich leckere Rezepte kochen, sondern das Gemüse ist meist auch ein echter Hingucker!

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating