Herzhafter Strudel

Herzhafter Strudel mit Brokkoli-Käse Füllung

Frisch aus dem Ofen ist der buttrige Blätterteig wunderbar knusprig und zergeht nur so auf der Zunge. Die Füllung? Einfach nur lecker! Der Blätterteig umhüllt den geschmolzenen Käse. Darin leicht angebratene Karotten und vor allem Brokkoli, fein gewürzt und super lecker! Egal ob warm oder kalt, herzhafter Strudel mit Brokkoli-Käse Füllung schmeckt einfach immer klasse.

Herzhafter Strudel
Herzhafter Brokkolistrudel

Der Blätterteig besteht aus sehr vielen lagen aus hauchdünnem Teig. Deshalb ist er so schön blättrig und locker, aber gleichzeitig ziemlich aufwändig herzustellen. Deshalb habe ich für dieses Rezept einfach gekauften Blätterteig verwendet. Natürlich schmeckt selbstgemacht immer am besten, aber da die Zeit im Alltag ja meist relativ knapp ist, ist der gekaufte Blätterteig eine super Alternative zum Selbstgemachten.

Herzhafter Strudel
Herzhafter Strudel

Herzhafter Strudel – Die Füllung

Brokkoli hat vor allem einen bitteren Geschmack. Wie die Farbe schon erahnen lässt hat, enthält er auch viele grüne-grasige Aromen. Das klingt jetzt vielleicht etwas komisch, aber du wirst es sicherlich bemerken, wenn du beim Essen darauf achtest. Wegen diesen Aromen harmoniert Brokkoli auch so gut mit Salbei und Chili.

Auch Karotten haben einen bitteren Geschmack. Im Gegensatz zu dem Brokkoli bringen sie aber auch etwas Süße mit in den Strudel. Mit den leicht erdigen Aromen ist die Karotte ein super Allrounder, der mit vielen Zutaten kombiniert werden kann. Nicht nur Frischkäse, sondern auch Chilis sind der perfekte Partner für Karotten. Mit ihrer Süße wirken die Karotten ein wenig der Schärfe der Chili entgegen.

Herzhafter Strudel
Herzhafter Strudel mit Brokkoli-Käse Füllung

Suchst du weitere Rezepte zum Backen? Dann schau doch auch mal hier vorbei:

Die Gewürze im herzhaften Strudel

Für den Geschmack kommt noch etwas Salbei hinzu. Er wird klein gehackt und dann in der Pfanne in Butter knusprig angebraten, so wird er nämlich besonders lecker. Durch das Anbraten werden die bitteren Noten des Salbeis abgeschwächt und an diese Stelle treten karamellartige Röstaromen. Salbei hat einen intensiven, minzig, pferrerigen Geschmack. Deshalb braucht er einen Partner, der einen ebenso intensiven Geschmack hat. In unserem Fall ist das der Brokkoli.

Wenn du aufmerksam gelesen hast, dann wirst du merken, dass noch etwas fehlt. Genau! Die Chiliflocken. Die bringen nicht nur dezente Schärfe in den Strudel sondern sie harmonieren auch hervorragend mit dem Brokkoli. Falls du keine Chiliflocken zu Hause hast, dann kannst du ganz einfach frische Chili verwenden, oder Chilipulver. Die Mengenangabe im Rezept stimmt dann aber natürlich nicht mehr…

Herzhafter Strudel
Herzhafter Brokkolistrudel mit Dip

Herzhafter Strudel mit cremig-käsiger Füllung

Der Frischkäse harmoniert super mit dem Brokkoli und der Karotte. Damit die Füllung noch so richtig schön cremig-käsig wird kommt natürlich auch noch etwas geriebener Mozzarella dazu. Der hat keinen starken Eigengeschmack, sodass er das Gemüse nicht überschattet. Aber er sorgt für die cremige Konsistenz. Also einfach perfekt für diesen Strudel!

Einfacher Dip mit großer Wirkung

Als kleine Erfrischung gibt es noch einen schlichten und simplen Dip dazu. Cremiger Joghurt wird ganz einfach mit etwas Salz und Knoblauch gemischt. Das wars auch schon, macht aber den großen Unterschied.

Und zum Schluss noch ein kleiner Tipp:

Kleiner Tipp: Der Strudel schmeck auch kalt hervorragend. Deshalb eignet er sich super zum Mitnehmen, zum Beispiel für die Mittagspause.

Herzhafter Strudel

Brokkolistrudel

Knuspriger Strudel mit cremiger Brokkoli-Karotten Füllung
Zubereitungszeit 15 Min.
Backzeit 30 Min.
Gericht Hauptgericht
Portionen 1 Strudel

Zutaten
  

  • 500 g Brokkoli
  • 2 Karotten
  • 2 EL Frischkäse
  • 150 g Mozzarella
  • 3 Eier
  • 4 Salbeiblätter
  • 1/4 TL Chiliflocken
  • 275 g Blätterteig
  • 2 kleine Knoblauchzehe
  • 1 Zwiebel
  • 250 g Griechisches Joghurt
  • Salz, Pfeffer

Anleitungen
 

  • Den Blätterteig aus dem Kühlschrank nehmen und beiseite legen.
  • Die Zwiebel in Würfel schneiden und den Knoblauch pressen. Die Salbeiblätter hacken. Karotten der Länge nach vierteln und dann in dünne Scheiben schneiden. Den Brokkoli waschen und die Röschchen trennen. Die
  • Zwiebeln, Knoblauch und die Salbeiblätter in Butter in einer Pfanne andünsten. Die Karotten und den Brokkoli hinzugeben und für 10 Minuten andünsten. Salz, Pfeffer und die Chiliflocken hinzugeben.
  • Währenddessen die Eier aufschlagen. Den Mozzarella unterrühren.
  • Den Frischkäse in die Pfanne mit dem Gemüse geben und ihn untermischen. Die Pfanne dabei weiter erhitzen.
  • Den Blätterteig ausrollen.
  • Wenn der Frischkäse verteilt ist, die Ei-Käse-Mischung in die Pfanne geben und schnell mit dem Gemüse mischen. Das Ei sollte nicht vollständig stocken. Die Mischung in der Mitte des Blätterteigs längs gleichmäßig verteilen. Zu den kurzen Enden ca. 2-3 Finger Abstand halten.
  • Die langen Seiten des Blätterteigs zur Mitte hochklappen und leicht andrücken. Die kurzen Seiten bis zur Füllung einrollen und ebenfalls andrücken.
  • Für den Dip das griechische Joghurt mit etwas Salz und gepresstem Knoblauch mischen.
Keyword Blätterteig, herzhaft

Kitchen Spirit

Hallo, schön dass du da bist! Ich bin Julia und blogge auf Kitchen Spirit. Seit ich klein bin liebe ich Gemüse. Und deshalb haben alle meine Rezepte eines gemeinsam: Gemüse! Denn aus Gemüse lassen sich nicht nur unglaublich leckere Rezepte kochen, sondern das Gemüse ist meist auch ein echter Hingucker!

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating